Skifahren und Gleitsicht: Verträgt sich das?

Es gibt nicht wenig zu sehen beim Skifahren. Die Anforderungen sind hoch, weil man teils hohe Geschwindigkeiten bis zu 60 – 70 km/h hat. Sehr unterschiedliche, schnell wechselnde Lichtverhältnisse. Hohe Minustemperaturen um die Augen durch Kälte und Fahrtwind. Schnell wechselnde Sehbereiche, Distanzen und „Last but not least“ gibt es doch Einiges, was man zwischendurch lesen können sollte. Gerade das klassische Skifahren wird bevorzugt von Menschen im Gleitsichtalter betrieben. Da ich genau zu dieser Zielgruppe gehöre, habe ich meine eigenen – GUTEN – Erfahrungen zu dem Thema einmal zusammen gefasst.

Gleitsicht beim Skifahren: 

Als aktiver allroundsportlicher Mensch, möchte ich auch beim Skifahren nicht mehr auf meine Pulsuhr verzichten. Da will ich aber auch erkennen können, was drauf steht. Gerne entdecke ich neue Skigebiete. Da gehört der regelmässige Blick auf die gute alte analoge Liftkarte dazu, um nicht gleich nach dem ersten Hang verloren zu gehen. Genauso wie der berühmte Einkehrschwung. Auf all den tollen Hütten gibt es viele verschiedene Leckerein zu entdecken. Vorrausgesetzt, man kann die Speisekarte lesen. Natürlich würde es auch „irgendwie“ anders, ohne gehen. Aber ich habe ja auch zum Skifahren spezielle Socken und keine guten alten weissen „Sport“- Tennissocken mehr. Mit denen würde es ja auch irgendwie gehen. Aber mit speziellen Thermokompressionsstrümpfe ist es halt doch feiner. Ein Paar kostet übrigens im Schnitt 59.-€… 

Nach ca. 3 Jahren Forschung und vielen Tests haben wir, zusammen mit unserem Partner der Brillenglasmanufaktur StratemEYEr,  das perfekte Design für die Verträglichkeit mit Gleitsicht im Skisport gefunden. Die Gläser der SportEYE-Linie sind individualisierte, an Träger und Fassung angepasste Brillengläser. Aufgrund der Freiform Sportberechnung, unter Beachtung der Gebrauchswerte, liefern sie hervorragende Abbildungseigenschaften über das gesamte Glas hinweg bis in die Randbereiche. Sie erweisen sich als sehr abbildungsklar und stabil, auch bei schnellen Blickwechseln. Dadurch steigt das Reaktionsvermögen. Das bedeutet messerscharfe Sicht und sicheren Rundumblick:

Ergo- eine perfekt angepasster Gleitsicht- Optik in der Skibrille lässt einen das, doch nicht ganz günstige, Skivergnügen einfach erst so richtig optisch geniessen. Egal ob man voller Freude den weissen Hang hinabrauscht oder gemütlich auf der Hütte sitzt: 

Freie Sicht vorraus auf das herrliche Wintersportvergnügen.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.