Die Marke SZIOLS.

Die Firma Optic Fashion GmbH wurde gegründet mit dem Vertrieb von Sonnenclip- Systemen zum selberbauen für den Augenoptiker. Alle Systeme waren weltweit patentiert. Die Produkte erlebten einen sagenhaften Boom. Die Firma wuchs von 0 auf 100 in Nullkommanix. Das hatte nur einen dicken Haken: es war ein reines Sommer- Geschäft.

Also musste ein weiteres innovatives Konzept her, mit dem man ganzjährig Umsatz machen konnte. Mit meinem persönlichen Hintergrund, als multisportive Brillenträgerin, fiel mir auf, dass es, außer dem Knopfsystem von Alpina, keine wirklich guten Sportbrillen- Lösungen auf dem Markt gab. Ich war mir sicher, dass ich nicht die Einzige mit diesem Problem auf der Suche war. Sofort fingen bei mir die Industrie- Designerin Gene an zu arbeiten. 

Das Konzept war geboren:  Den Fokus bei der Entwicklung der Sportbrillen auf den völlig vernachlässigten Brillenträger beim Sport zu legen. Oder simpel gesagt, die DNA der Augenoptik in den Mittelpunkt einer innovativen Sportbrille zu stellen. 

Also gründeten wir flugs eine Marke. Fest stand das geschwungene S- wie für Sport, Sehen, Sicherheit, Spaß und Sport. Was heute bei Start-ups normal ist, ahnten wir damals wohl schon – dass es definitiv ein Abenteuer werden würde. Mit sehr vielen Hürden und Herausforderungen die es zu nehmen galt. Daher passte der frei erfundene und sperrige Name SZIOLS sofort. Mit dem gewünschten Effekt: JEDER fragte danach- bis heute.  

Urform des SZIOLS Logos. Entwurf- iDesign  Beate Gabelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.